Auftanken an der Quelle

Dir reinste Kraft der Natur

Suche dir einen Punkt in der Nähe oder in der Ferne, der dich spontan anspricht. Lass deinen Blick darauf ruhen. Und dann atme 1x tief ein und aus. Konzentriere dich dabei auf deine Bauchdecke, wie sie sich hebt und senkt. Lass dir für diesen Atemzug genügend Zeit. Wiederhole ihn, falls du noch eine Brise mehr frische Luft brauchst.

Dann schließe deine Augen und nimm einen weiteren Atemzug: ein – und – aus.

Du tauchst ein in deinen persönlichen Wald der Ruhe und siehst dich selbst, wie du auf eine Lichtung zugehst. Du freust dich bereits auf diesen friedvollen Ort.

Angekommen in der Mitte, erkennst du eine Quelle, die einen Wasserspeicher nährt – mit frischem, glasklarem, reinstem Wasser. Bereits jetzt spürst du, wie es dir Energie spendet.

Gehe nun bis zum Rand und werfe einen Blick darauf: Was erkennst du?
– Siehst du die Wasseroberfläche?
– Blickst du bis auf den Grund?
– Nimmst du viell. dein Spiegelbild wahr?

Was auch immer sich dir zeigt – es ist gut so wie es ist. Folge diesem Bild.

Und dann verweile einige Augenblicke und ganz in Ruhe an deiner Quelle. Entspanne dich und atme dabei den Duft des Waldes und die Frische des Wassers ein. Freue dich über diese Auszeit.

Wenn du genug Energie getankt hast, mache dir noch einmal bewusst: Es ist dein Wald, deine Lichtung, deine Quelle – kehre zurück und tanke auf, wann immer dir danach ist!

Bevor du die Augen öffnest, nimm drei weitere tiefe Atemzüge. Achte auf den Moment zwischen Ausatem und Einatem – der Moment der absoluten Stille.

Zum Abschluss schenk dir ein Lächeln. =)
Es ist gut wie es ist!

Von ganzem Herzen
Deine Anja Buntz

Text: Anja Buntz
Foto by Melissa Askew on Unsplash

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seid so frei | Gerne könnt ihr diesen Beitrag teilen