Spüre deine Grenzenlosigkeit

Überwinde deine Grenzen

Atme 1x tief ein und aus. Konzentriere dich dabei auf deine Bauchdecke, wie sie sich hebt und senkt. Lass dir für diesen Atemzug genügend Zeit. Wiederhole ihn, falls du noch eine Brise mehr frische Luft brauchst.

Dann schließe deine Augen und nimm noch einen weiteren Atemzug: ein – und – aus.

Lass nun vor deinem inneren Auge eine waagrechte Linie entstehen. Sie darf ruhig uneben sein. So als wär sie von Hand gezeichnet. Und wenn du sie dann siehst, schenke ihr deine Aufmerksamkeit.

Was entsteht um deine Linie? Kannst du ein Bild dazu erkennen? Was siehst du?

  • Weites Land?
  • Endloses Meer?
  • Gipfel der höchsten Berge?

Wie auch immer sich dein Bild dir zeigt: Ruhe einige Augenblicke darin und genieße die Freiheit. Genieße deine Grenzenlosigkeit.

Hast du genug aufgetankt, beende deine kleine Auszeit mit 3 tiefen Atemzügen. Achte dieses Mal ganz bewusst auf den Moment zwischen Ausatmen und Einatmen: es ist ein Moment der absoluten Stille.

Zum Abschluss schenk dir ein Lächeln. =)
Du bist gut so wie du bist!

Von ganzem Herzen
Deine Anja Buntz

Text: Anja Buntz
Foto by frank mckenna on Unsplash

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seid so frei | Gerne könnt ihr diesen Beitrag teilen